Wer zur Zeit den Park besucht, stößt auf größere Schlammberge am Rande des kleinen Inselteiches, des Forellen- und des Russenteiches . Zur Sanierung der Teiche wurde zuerst das Schilfgras geschnitten, um sie anschließend vom Schlamm zu befreien. Die für solche Arbeiten nötigen Untersuchungen auf mögliche Kampfmittel aus dem zweiten Weltkrieg konnten ohne Befund beendet werden. Der ausgebaggerte  Schlamm muss jetzt einige Zeit abtrocknen und soll später wieder im Park verteilt werden.

Auf dem Gelände der alten Gärtnerei wird auch gebaggert. Dort soll ein größerer Parkplatz entstehen.